Felicia Behringer gewinnt BaWü-Rangliste U15

Am gestrigen Sonntag stand für die 11-jährige Felicia Behringer wieder einmal ein sehr wichtiges und anstrengendes Ranglistenturnier auf baden-württembergischer Ebene auf dem Programm. Im württembergischen Betzingen (Reutlingen) trafen sich insgesamt 96  Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U15 (Jahrgänge 2000 und jünger) sowie U18 aus dem Raum des Badischen Tischtennisverbandes und des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern, um sich einen der restlichen 7 zu vergebenden Direktstartplätze für die Einzelmeisterschaften des Landes Baden-Württemberg zu erkämpfen.

Felicia wurde als einzige Spielerin des TT-Bezirks Tauberbischofsheim vom BaTTV für dieses prestigeträchtige Turnier nominiert. Neben der Dörlesberger Nachwuchshoffnung traten noch Helen Schmitt (U15) und Miriam Walldorf (U18) vom Dörlesberger Partnerverein FC Lohrbach an.

Die Vorrunde überstand Felicia souverän, ohne Satzverlust war ihr der 1. Platz in ihrer Gruppe schon vor dem letzten Spiel nicht mehr zu nehmen. Hier allerdings ging sie zunächst sehr unkonzentriert zu Werke, so dass sie einem 0:2 Satzrückstand nachlaufen musste. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung glich sie zum 2:2 aus, doch der spannende fünfte Satz ging in der Verlängerung an die Gegnerin.

In der Zwischenrunde zeigte sich Felicia sehr zielstrebig und entschlossen. Nach zwei souveränen 3:0-Siegen und einem eindrucksvollen 3:1 gegen Annett Kaufmann, einem Riesentalent aus Bietigheim-Bissingen, stand Felicia im Finale gegen Selina Rothengass (Jahrgang 2000).

Nach fast 9 Stunden Turnier-Marathon fand im Endspiel auch die vier Jahre ältere Spielerin aus Mosbach-Waldstadt kein Mittel gegen die Dörlesberger Defensivkünstlerin und musste sich mit 0:3 geschlagen geben.

Mit ihrem ersten Turniersieg auf BaWü-Ebene und der damit verbundenen Direktqualifikation für die baden-württembergischen Einzelmeisterschaften ist Felicia gleichzeitig die einzige Vertreterin des Tischtennisbezirks Tauberbischofsheim beim wichtigsten Nachwuchsturnier des Jahres auf Landesebene.

Sichtlich erschöpft doch glücklich nach langem Turniertag: Felicia Behringer.

Sichtlich erschöpft doch glücklich nach langem Turniertag: Felicia Behringer.

Besonders erfreulich auch das Abschneiden der beiden anderen Spielerinnen der Spielgemeinschaft Lohrbach/Dörlesberg: Helen Schmitt verpasste als Zehnte die Direktqualifikation nur knapp, darf sich aber Hoffnungen auf einen Start als „Nachrückerin“ machen. Miriam Walldorf spielte sich mit einer sehr überzeugenden Leistung bis ins „Kleine Finale“ und belegte schließlich einen sehr guten vierten Platz. Auch Miriam hat sich somit in ihrem ersten U18-Jahr direkt für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

 

Gesamtergebnis
Platzierungen

 

Quelle: Christian Behringer (FC Dörlesberg)