SV Niklashausen holt Bronze bei Deutschen Pokal-Meisterschaften für Verbandsklassen

Vom 29.05. bis 01.06. fanden in Fröndenberg/Ruhr die Deutschen Pokal-Meisterschaften (DPM) der Tischtennis Verbandsklassen statt. In der Stadt am Rande des Sauerlands trafen sich die Pokalsieger der 20 deutschen Tischtennis-Verbände, um in drei Leistungsklassen sowohl bei den Herren als auch den Damen die Deutschen Pokal-Meister auszuspielen. Unter den 20 Herrenteams der höchsten Leistungsklasse wetteiferten erstmals auch Krzysztof Malcherek, Kacper Malinowski, Darek Szlubowski, Henrico Matejka und Jan Fiederling um einen nationalen Titel – und das mit Bravour!

Die Vorrunde der Herren A-Klasse beendeten die Niklashäuser mit 4:0 Siegen und 16:3 Spielen als klarer Gruppensieger. Im Viertelfinale wurde der TTC Furtwangen mit 4:1 aus dem Turnier eliminiert. Unter den letzten Vier mussten sich Krzysztof & Co. dann mit drei Teams auseinandersetzen, die in der nächsten Saison allesamt in einer TT-Oberliga aufschlagen werden. Insofern ist der erreichte dritte Rang ein riesen Erfolg.

Krzysztof Malcherek avancierte nach Gnadentals chinesischem Abwehrstrategen Goa Peng mit einer 10:1 Bilanz zum zweit erfolgreichsten Akteur dieser Meisterschaften. Das Spiel Gao Peng – Malcherek (3:1) war ein TT- Leckerbissen der besonderen Art und riss die Zuschauer immer wieder zu lautstarken Beifallsszenen hin.

Die Ergebnisse im Überblick

Gruppenphase:

  • SV Niklashausen – TB Hamburg-Eilbeck 4:1
  • SV Niklashausen – TSV Gau-Odernheim 4:1
  • SV Niklashausen – TTC Holzhausen 4:0
  • SV Niklashausen – TV Dellbrück 4:1

Viertelfinale

  • SV Niklashausen – TTC Furtwangen 4:1

Halbfinale

  • SV Niklashausen – TTC Gnadental 1:4
Holten Bronze in den TT-Bezirk TBB, die erfolgreiche Mannschaft des SV Niklashausen bei den Deutschen Pokal-Meisterschaften für Verbandsklassen (v. l. n. r.): Kacper Malinowski, Darek Szlubowski, Chris Malcherek, Rico Matejka und Jan Fiederling.

Holten Bronze in den TT-Bezirk TBB, die erfolgreiche Mannschaft des SV Niklashausen bei den Deutschen Pokal-Meisterschaften für Verbandsklassen (v. l. n. r.): Kacper Malinowski, Darek Szlubowski, Chris Malcherek, Rico Matejka und Jan Fiederling.

 

Quelle:
Bernhard Gerold (TT-Schule Niklashausen)