Felicia Behringer überzeugt bei Talent-Sichtungsprojekt des DTTB

Felicia Behringer, die zum 01. Juli wieder zum FC Dörlesberg und in den Badischen Tischtennisverband zurückkehrt, war letztes Wochende für 4 Tage gemeinsam mit den besten baden-württembergischen und bayerischen TT-Talenten der Jahrgänge 2003 und jünger im bayerischen Oberhaching bei München. Hier fand die 1. Stufe der alljährlichen Talentsichtung des deutschen Tischtennisbundes statt. Ziel der Jüngsten unter den deutschen Nachwuchstalenten ist die Aufnahme in den so genannten nationalen Mini-Kader.

Im Beisein eines Bundestrainers trainierten die Mädchen und Jungs und spielten im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ein Turnier aus.

Wie in der Vorstufe zu diesem Lehrgang – der von Felicia gewonnenen Sichtung auf BaWü-Ebene im Januar – hatten am Ende die Siegerin und die Zweitplatzierte das gleiche Spielverhältnis. Nur ein Spiel musste Felicia abgeben. Da dieses Mal auch das Satzverhältnis identisch war, musste der direkte Vergleich zwischen Felicia und ihrer Mitbewerberin entscheiden. Anders als noch im Januar musste sich Felicia dieses Mal mit Rang zwei „begnügen“.

Das reichte aber, um sich für den 10-tägigen Sichtungslehrgang des DTTB im April in Heidelberg zu qualifizieren. Hier trainiert und spielt sie dann unter insgesamt 5 Bundestrainern mit 14 anderen Mädchen und 20 Jungs aus dem gesamten Bundesgebiet um die Qualifikation zur nächsten Stufe. Vor dem Hintergrund dass neben Felicia noch 5 weitere Mädchen aus Bayern und Baden-Württemberg für die nächste Stufe nominiert wurden, ist ihr 2. Platz umso höher zu bewerten.

Doch ganz gleich, wie Felicia sich weiterhin schlagen wird. Man wird etwas in der Vergangenheit suchen müssen, bis man einen ähnlichen Erfolg eines Tischtennistalents unsereres TT-Bezirks finden wird.

Quelle: Christian Behringer (FC Dörlesberg)