Niklashausen und Külsheim wiederholen Vorjahreserfolge im Herren-Regionspokal

Die Herren-Pokalspiele der Region Ost des BaTTV wurden am Sonntag, den 06. März 2016 in Mosbach-Lohrbach ausgetragen. Dabei konnten die Teams des SV Niklashausen (Badenliga) im Herren A-Pokal und FC Külsheim (Bezirksliga Ost) im Herren B-Pokal ihre Vorjahreserfolge wiederholen und sich den begehrten Pokal sowie die Qualifikation für die Badischen Pokalmeisterschaften sichern. Somit gingen beim Vergleich mit den Bezirken Buchen und Mosbach zwei von drei möglichen Titeln in den TT-Bezirk TBB.

Herren A-Pokal

Der SV Niklashausen wurde in der Aufstellung Mora, Malcherek und Wedertz seiner Favoritenrolle gerecht und feierte zwei deutliche 4:0 Erfolge gegen den VfB Mosbach-Waldstadt und den SV Adelsheim. Insgesamt musste in beiden Partien nur ein einziger Satz abgegeben werden. Eigengewächs Jan Fiederling stand an diesem Tag nicht in der Aufstellung, da er sich zur Zeit intensiv auf sein Abitur vorbereitet. Dafür war Neuzugang Alberto Gorgona als Reservist und „Warmspiel-Parnter“ mit vor Ort und durfte von der Box aus die Siege des Teams bejubeln.

Zu den Ergebnissen im Herren A Regions-Pokal Ost 2015/2016

Das siegreiche Team im Regionspokal der Herren A vom SV Niklashausen (von links nach rechts): Michael Wedertz, Krzysztof Malcherek, Yohan Mora und Alberto Gorgona.

Das siegreiche Team im Regionspokal der Herren A vom SV Niklashausen (von links nach rechts): Michael Wedertz, Krzysztof Malcherek, Yohan Mora und Alberto Gorgona.

Herren B-Pokal

Richtig spannend ging es im Herren B-Pokal zu, bei dem sich die drei Bezirksliga-Teams des FC Külsheim (mit Henninger, Matejka und Soden), FC Lohrbach und BJC Buchen gegenüber standen. Die Külsheimer mussten sich in ihrer ersten Partie des Tages knapp mit 3:4 dem FC Lohrbach geschlagen geben. Da Buchen bereits zuvor 4:2 gegen Lohrbach gewonnen hatte, kam es zu einem richtigen Finale zwischen Külsheim und Buchen. Die Vorzeichen im spannendsten Wettbewerb des Tages waren dabei klar: Külsheim müsste mindestens 4:2 gewinnen, um dank der besseren Spieldifferenz sich erneut den Regionspokal zu sichern, den Buchenern würde ein weiterer Sieg unabhängig von der Höhe bereits ausreichen. Den besseren Start in diese dramatische Begegnung erwischte dabei das Trio aus Buchen (F. Joch, Dörr und L. Joch) und ging mit 2:1 in Führung. Mit Nervenstärke und dem nötigen Quäntchen Glück gelang es dann allerdings den Külsheimern die Partie zu ihren Gunsten zu drehen und tatsächlich den benötigten 4:2 Erfolg (14:12 Sätze) in einem hochklassigen Finale zu feiern.

Zu den Ergebnissen im Herren B Regions-Pokal Ost 2015/2016

Die glücklichen Sieger im Regionspokal der Herren B vom FC Külsheim (von links nach rechts): Ulrich Soden, Marco Henninger und Henrico Matejka.

Die glücklichen Sieger im Regionspokal der Herren B vom FC Külsheim (von links nach rechts): Ulrich Soden, Marco Henninger und Henrico Matejka.

Herren C-Pokal

Der TSV Tauberbischofsheim II (Sieron, Steidten und Arnold) hatte an diesem Tag leider Fortuna nicht auf ihrer Seite. In der ersten Partie gegen den SV Neunkirchen II zog man mit 2:4 etwas unglücklich den Kürzeren, keines der beiden Fünfsatz-Matches konnten die Kreisstädter dabei zu ihren Gunsten entscheiden. Und auch beim Kräftemessen mit der Spvgg Hainstadt II gingen alle drei Einzel erst im fünften Satz verloren. Am Ende stand eine – zumindest auf dem Blatt deutliche – 0:4 Niederlage gegen den Tagessieger aus Hainstadt zu Buche.

Zu den Ergebnissen im Herren C Regions-Pokal Ost 2015/2016