Erste Sieger im Tauberpokal 2014/2015 stehen fest

Die Endspiele im Tauberpokal fanden am Samstag, den 09.05.2015 in der Wildbachhalle in Nassig statt. Aus terminlichen Gründen konnten leider nicht alle neun Endspiele zentral an diesem Tag ausgetragen werden. Unter der Leitung von Ralph Demharter und dem Helferteam des SV Nassig standen daher dieses Mal nur fünf Partien auf dem Programm.

 

Um 13:00 Uhr standen sich in der Schüler Kreisliga die Teams der SG Dörlesberg/Grünenwört und des ETSV Lauda gegenüber. Zwischen dem Meisterteam der SG Dörlesberg/Grünenwört (Tim Friedrich, Daniel Schaaf, Elias Kübler und Nico Hebenstreit) und den Eisenbahnern (in der Aufstellung Andreas Ihl, Sophia Schweitzer, Mika Stöhr und Leon Kirschning) entwickelte sich eine spannende Partie – in den ersten 8 Matches teilte man sich jeweils gerecht die Punkte. Beim Stand von 4:4 gelang den ETSV-Akteuren dann mit drei Siegen der Durchbruch zur 4:7 Führung. Nach einer weiteren Punkteteilung hatten die Eisenbahner das bessere Ende für sich, so dass der Pokal mit einem knappen 8:5 Sieg nach Lauda ging.

Im Endspiel der Herren Kreisklasse C & D trafen die Mannschaften des FC Gissigheim III und des ETSV Lauda IV aufeinander. Bereits während der regulären Saison gab es einige heiß umkämpfte Matches zwischen dem Meister und dem Vize-Meister der Kreisklasse C. An diesem Tag ließen die ETSV-Spieler Alp Erginer, Peter Ihl, Tina Neuser und Felix Köhler jedoch nichts anbrennen und siegten letzendlich deutlich mit 8:1 gegen die Gissigheimer Holger Hartmann, Bernhard Achstetter, Karl-Heinz Bundschuh und Jan Häfner.

Das Finale der Herren Kreisklasse B lautete FC Gissigheim II gegen TSV Gerchsheim (Arnold Seubert, Erich Wagner, Klaus Michel, Anton Albert und Matthias Seubert). Bis zum Stand von 4:4 war die Begegnung völlig ausgeglichen. Doch dank tatkräftiger Unterstützung ihrer mitgereisten Fans konnten die Gissigheimer in der Aufstellung Hellmut Ullrich, Pascal Häfner, Stefan Bundschuh und Jens Achstetter noch eine Schippe drauflegen und das Spiel letztendlich mit 8:5 zu ihren Gunsten entscheiden. Somit konnte nach der knapp verpassten Meisterschaft zumindest den verdienten Pokalsieg bejubelt werden.

Die Mannschaften des FC Dörlesberg II und TTV Oberlauda bestritten das Endspiel in der Herren Kreisklasse A. Die Oberlaudaer Valentin Fischer, Michael Fading, Guido Klingert und Frank Ebert lagen gegen den Meister aus Dörlesberg (Klaus Friedlein, Jörg Heppeler, Thomas Alletzhäusser und Tim Alletzhäusser) bereits mit 1:4 zurück, konnten aber nochmals zum 4:4 ausgleichen und 5:5 ausgleichen. Doch die letzten drei Einzel – darunter zwei spannende Fünf-Satz-Krimis – entschied das Dörlesberger Team für sich und konnte somit nach knapp zweieinhalb Stunden Spielzeit mit einem 8:5 das Double perfekt machen.

Zum Abschluss traf um 18:00 Uhr die Meistermannschaft des SV Niklashausen III (Rainer Heß, Richard Drach, Siegfried Sorger und Christian Schöllig) im Endspiel der Herren Kreisliga auf das Team des TSV Tauberbischofsheim III mit Andreas Scherer, Knut Müller, Johannes Steidten und Paul Treu. Die Niklashäuser agierten gewohnt souverän und führten schnell mit 4:0. Tauberbischofsheim konnte zwar durch Steidten auf 1:4 verkürzen, aber die Niklashäuser blieben davon unbeeindruckt und ließen keinen Zweifel am Double-Gewinn aufkommen. Dieser konnte letzten Endes dank eines ungefährdeten 8:1 Erfolgs in trockene Tücher gebracht werden.

Nach ca. 6 1/2 Stunden Tischtennis und zahlreichen sehenswerten Ballwechseln sowie spannenden Partien fand der Endspieltag in Nassig ein Ende. Die restlichen vier Endspiele in den Wettbewerben Schülerinnen Bezirksklasse, Jungen Verbandsklasse, Jungen Kreisliga sowie Herren Bezirksebene werden bis Ende Mai ausgespielt.

 

Bildergalerie der Endspielteilnehmer und Sieger