Sieger im Tauberpokal 2016/2017 stehen fest

Kreisliga-Finale bot die meiste Spannung – FC Külsheim gelingt Titelverteidigung auf Bezirksebene

Beim gemeinsamen Endspieltag der diesjährigen Tauberpokal-Wettbewerbe am Samstag, 13.05.2017 wurden in der ETSV-Halle in Lauda gleich in acht Konkurrenzen die Sieger gekürt. Unter den Augen von Bezirks-Pressewarte Christoph Muhr und Pokalspielleiter Frank Schwager war zum Teil Tischtennis vom Feinsten zu sehen – und das in einer gut gefüllten Halle.

In der „Königsklasse“ verteidigte der Favorit aus Külsheim seinen Titel. Henninger, Leiblein, Soden und Michelberger gewannen das Finale der Herren Bezirksebene am Ende klar mit 8:1 gegen den TSV Tauberbischofsheim, für den Krause punktete. Allerdings waren einige knappe Spiele dabei, so dass auch der ein oder andere Punkt mehr für Tauberbischofsheim drin gewesen wäre.

Spannung pur bot das Finale der Herren Kreisliga, bei dem Meister SV Dertingen und Vizemeister ETSV Lauda II aufeinandertrafen. Während Dertingen mit Braun, Holzmann, Hill und Semmler komplett antrat, fehlte Laudas Nummer 1 Kleist. In der Liga hatte Lauda zwei Mal die Oberhand behalten, diesmal entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf höchstem Niveau, bei dem Muhr in der letzten Partie mit einem 3:2 gegen Holzmann das 7:7 sicherte und Lauda mit 30:29 Sätzen den Sieg bescherten. Weiter spielten Lerke, Slomka und Schütz für den Sieger aus Lauda.

In der Herren Kreisklasse A gab es wie in den Kreisklassen B und C klare 8:1-Erfolge für die Favoriten, auch wenn der ein oder andere Sieg zu hoch ausfiel. In der A-Klasse besiegte der TTV Oberlauda mit Fading, Balbach, Stolze und Fischer den TSV Assamstadt II, in der B-Klasse schlugen Leisering, Hildenbrand, VuVan und Diehm vom SV Eintracht Nassig II den ETSV Lauda III. In der C-Klasse war der SC Grünenwört II mit Edgar Wagner, Weinmann, Müller und Enrico Wagner erfolgreich gegen den TSV Schweigern II.

Bei der Jugend setze sich der TSV Tauberbischofsheim mit 8:3 gegen den ETSV Lauda II durch, wogegen bei den Schülern der ETSV Lauda gegen den TTC Bobstadt mit 8:5 die Oberhand behielt.

Im Finale der Damen setze sich der Favorit vom TTC Bobstadt gegen den TTV Oberlauda durch: Throm, Wenzel, Gerner-Göller und Göller hatten am Ende mit 8:2 das bessere Ende für sich und nahmen den Pokal mit nach Hause.

Endspielergebnisse auf einen Blick

Herren Bezirksebene: FC Külsheim – TSV Tauberbischofsheim 8:1
Herren Kreiskliga: ETSV Lauda II – SV Dertingen 7:7 (30:29 Sätze)
Herren Kreisklasse A: TTV Oberlauda – TSV Assamstadt II 8:1
Herren Kreisklasse B: ETSV Lauda III – SV Eintracht Nassig II 1:8
Herren Kreisklasse C: SC Grünenwört II – TSV Schweigern II 8:1
Damen: TTC Bobstadt – TTV Oberlauda 8:2
Jugend Kreisliga: TSV Tauberbischofsheim – ETSV Lauda 8:3
Schüler Kreisliga: ETSV Lauda – TTC Bobstadt 8:5

 

Sieger im Tauberpokal 2016/2017

Herren Bezirksebene: FC Külsheim
Herren Kreiskliga: ETSV Lauda II
Herren Kreisklasse A: TTV Oberlauda
Herren Kreisklasse B: SV Eintracht Nassig II
Herren Kreisklasse C: SC Grünenwört II
Damen: TTC Bobstadt
Jugend Kreisliga: TSV Tauberbischofsheim
Schüler Kreisliga: ETSV Lauda

Bildergalerie der Tauberpokal-Sieger 2016/2017

Hinweis: Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken.